KINO XENIX

Sponsoren


The Angel’s Share

Ken Loach, Grossbritannien/Frankreich 2012; 101' E/df
Mit Paul Brannigan, John Henshaw, Gary Maitland, Jasmine Riggins, William Ruane, Roger Allam, Siobhan Reilly, Barrie Hunter, Roderick Cowie, David Goodall

Als Robbie (Paul Brannigan) in der Geburtsklinik zum ersten Mal seinen neugeborenen Sohn im Arm hält, nimmt er sich vor, dass es Luke einmal besser haben soll als er. Robbie lebt in einem heruntergekommenen, von Arbeitslosigkeit geprägten Viertel Glasgows; er ist ein Hitzkopf und wird ständig in handfeste Schlägereien verwickelt. Wieder einmal ist er nur knapp an einer Haftstrafe vorbeigeschrammt und bekommt die vielleicht letzte Chance, seine Vergehen mit gemeinnütziger Arbeit wiedergutzumachen. Robbie hat Glück gehabt – genauso wie Rhino, Albert und Mo, die in ihrem jugendlichen Übermut für ziemlich absurde Straftaten, wie etwa Papageienraub, vor Gericht gestanden haben und ebenfalls zu Strafarbeit im Dienste der Gemeinde verdonnert worden sind. Bei ihrem sozialen Einsatz lernen die vier Kleinkriminellen Harry (John Henshaw), ihren motivierten Betreuer, kennen, der sie eher zufällig in die Geheimnisse des Whiskys einweiht. Nach einer Führung durch eine Distillerie und einer Degustation, bei der Robbie vom ungeheuren Wert rarer Single Malts erfährt, reift die Idee, den unanständig teuren Inhalt eines Fasses anzuzapfen. Damit wird aus dem Sozialdrama unvermittelt ein regelrechtes Heist-Movie.
Der Zusammenarbeit des 76-jährigen Ken Loach mit seinem langjährigen Drehbuchautor Paul Laverty ist der bisher komischste Film neben LOOKING FOR ERIC entsprungen, der einmal mehr mit authentischen, lebendigen Figuren sowie unnachahmlichen Dialogen überzeugt. Eine sozialkritische Einbruchskrimi-Komödie, die am diesjährigen Festival von Cannes mit dem Preis der Jury ausgezeichnet wurde und die über beträchtliche Wohlfühl-Qualitäten verfügt. Übrigens: Der «Anteil der Engel», das sind jene rund zwei Prozent des Whiskys, die mit jedem Jahr der Lagerung in den Fässern verdunsten. Aber wer weiss schon genau, wie viel Engel wirklich trinken …

OPEN-AIR-Vorpremiere


>mehr Infos


Film