KINO XENIX

Sponsoren


La forteresse

Fernand Melgar, Schweiz/Frankreich 2008; 100' F/d

Im Empfangszentrum für Asylsuchende warten 200 Frauen, Männer und Kinder auf einen Entscheid darüber, ob sie in der Schweiz ein Asylgesuch stellen können oder das Land wieder verlassen müssen. Der Aufenthalt dauert maximal sechzig Tage. In diesem Warteraum treffen Asylsuchende aus zahlreichen Krisenländern und die Mitarbeitenden aus der Schweiz, Engagement, Bürokratie und viel Hoffnung aufeinander.
Fernand Melgar, dessen neuster Film VOL SPÉCIAL im Frühjahr ins Kino kam, blickt nüchtern auf das Geschehen, die Sicherheitsvorkehrungen, die Einvernahmen und die Versuche des Zentrumsleiters, an diesem Ort des Transits etwas aufzubauen. Wir erfahren nicht, ob wahr oder falsch ist, was die Protagonisten erzählen, aber wir ahnen immerhin, dass eine Geschichte nicht erfunden sein muss, nur weil sie unglaublich klingt. Der Regisseur erhielt die Erlaubnis, ohne Einschränkung und Zensur im Empfangszentrum zu filmen. Er tut dies ohne jede Polemik und wurde dafür in Locarno mit dem «Goldenen Leoparden» (Cinéastes du Présent) ausgezeichnet.

Trailer


Film