KINO XENIX

Sponsoren

Landesmuseum

Sorbetto


Pas de café, pas de télé, pas de sexe

Romed Wyder, Schweiz 1999; 87' F/d
Mit Vincent Coppey, Alexandra Tiedemann, Pietro Musillo, Nalini Selvadoray

Arno teilt sich in einem besetzten Haus die Wohnung mit einer guten Freundin. Mit Frauen hat er es sonst nicht so – vor allem deshalb nicht, weil er sich nicht getraut, sie anzusprechen. Sein bester Freund Maurizio hingegen liebt Sex, die Frauen und neuerdings vor allem die Französin Nina, mit der er in Genf leben möchte. Da er selber nur dank einer Scheinehe eine Aufenthaltsgenehmigung in der Schweiz hat, ist eine Heirat keine Lösung. Deshalb bittet er Arno, Nina zu heiraten. Der sieht dabei eigentlich kein Problem. Ausser, dass er sich in seine Braut verliebt.
Romed Wyders Film mit dem asketischen Titel kommt leichtfüssig daher, eine erfrischende Sommersemikomödie in einem Umfeld, in dem politische Anliegen stets mitspielen, aber die amourösen Konfusionen sich immer mehr in den Vordergrund drängen und die Frage aufwerfen, wie weit Konventionen das Leben auch in einer Szene bestimmen, die ihnen eigentlich den Kampf angesagt hat.

 


Film