KINO XENIX

Sponsoren

Landesmuseum

Sorbetto


Home

Ursula Meier, CH/F/B 2008; 98' F/d
Mit Isabelle Huppert, Olivier Gourmet, Adélaïde Leroux, Madeleine Budd, Kacey Mottet Klein, Renaud Riviert, Kilian Torrent, Nicolas Del Sordo, Hugo Saint-James

In einem abgelegenen Haus leben Marthe (Isabelle Huppert) und Michel mit ihren drei Kindern – eine ganz normale Familie, die wenig Wert auf soziale Kontakte zu legen scheint. Dass direkt vor dem Garten eine Autobahn vorbeiführt, stört niemanden, da diese nie zu Ende gebaut und deshalb auch nie befahren worden ist. So nützt man sie als Terrasse oder Spielplatz und stellt den Liegestuhl dort auf. Alles ganz normal eben. Bis eines Tages Lastwagen angefahren kommen und die Strasse ans Autobahnnetz angeschlossen wird. Damit verändert sich das Familienleben schleichend, aber von Grund auf.

HOME stellt mit einer einfachen Ausgangslage eine komplexe Situation dar, es ist ein Kammerspiel, das weitgehend unter freiem Himmel spielt, ein Kontra-Roadmovie, in dem die Strasse es ist, die sich bewegt, und eine realistisch durchgespielte Metapher. «Ein Ensemblestück (…), das alleine schon durch seine konsequente Grundidee zum Instant-Klassiker geworden ist.» (Michael Sennhauser) HOME ist der erste Langspielfilm von Ursula Meier, die im Frühjahr mit ENFANT D'EN HAUT / SISTER in Berlin den «Silbernen Bären» gewann.

Trailer


Film